Tolle Leistung der Segelflieger Hirzenhain

6. März 2019

2000 Stunden ehrenamtliche Arbeit, um alles zukunftsfest zu machen

Vertreter der CDU-Kreistagsfraktion waren jetzt zu Besuch bei den Segelfliegern von Eschenburg-Hirzenhain, um sich über den aktuellen Stand der Brandschutzmaßnahmen zu informieren. Der Verein bietet Segelflug und Modellflug an und verfügt über eine exzellente Jugendabteilung. Um den Brandschutzauflagen nachzukommen, habe der Verein, so Sissi Schneider, fast 6 Tonnen Holz verbaut in einer Halle, die es seit über 80 Jahren gibt und die von massiven Eisenträgern gehalten wurde. Man habe an Eigenarbeit rund 2000 Stunden investiert und 90.000 Euro ausgeben müssen. Davon habe das Land 15.000 Euro übernommen, der Kreis 4500. Der Rest musste vor Ort durch den Verein erwirtschaftet werden, so der 1. Vorsitzende Achim Schneider. Man habe jetzt eine vorläufige Betriebsgenehmigung erhalten. Die Bauabnahme sei erfolgt. Jetzt gehe es noch um einige Dokumente, die nachgereicht werden müssen.

In dem Kontext appellierten die Vertreter der CDU, darunter Fraktionschef Hans-Jürgen Irmer, MdB, Eschenburgs CDU-Kreistagsabgeordnete Rabea Krämer-Bender, Kreisbeigeordnete Ulla Landau und Kreistagsabgeordnete Heike Ahrens-Dietz sowie der Vorsitzende der Eschenburger CDU, Hans-Jürgen Reeh, an den Kreis, die endgültige Genehmigung zeitnah zu erteilen, denn was der Verein hier ehrenamtlich geleistet habe, sei  großartig. Das sei Ehrenamt im besten Sinne des Wortes.

Hans-Jürgen Irmer, MdB

Fraktionsvorsitzender

 

 

 

   

 

Kommentare sind geschlossen.