Jörg Michael Müller Kaffee und Kuchen

Landtagskandidat J. Michael Müller stellt sein Programm bei Sommerstammtisch der CDU vor.

Den Sommerstammtisch nahm CDU Landtagskandidat J. Michael Müller zum Anlass seine Vorstellungen für den Landtagswahlkampf, aber auch seine Ideen und programmatischen Gedanken vorzustellen. Die CDU habe einen starken Halt im christlichen Wertesystem. Dies müsse wieder mehr deutlich werden. Dazu gehöre auch das fördern und fördern als Zentralbegriff einer Gesellschaft die sich kümmere aber auch erwarten könne das die Bürger sich ebenfalls engagieren, wieder mehr in das Zentrum des Handelns gelange. Die Verteilmentalität ohne Gegenleistung habe zu einem Konsumverhalten geführt und sei leistungsfeindlich.

Für den Wahlkreis sei es wichtig den Menschen vor Ort die Möglichkeit einer lebenswerten und vekehrstechnisch erreichbaren Region zu gewähren. Wesentliche Aufgabe der Wahlkreisarbeit sei es, neben der Förderung von Gewerbe und Industrie, vor allem die ärztliche Versorgung sicher zu stellen. Nach einer angeregten Diskussion klang der Stammtisch bei kühlen Getränken aus.

 

CDU Stadtverbände aus Herborn und Dillenburg feiern gemeinsam Weinfest

Unter Leitung der CDU Stadtverbandsvorsitzenden aus Dillenburg Kevin Deusing und Herborn Lukas Winkler trafen sich Mitglieder der beiden CDU Stadtverbände zum traditionellen Herborner Weinfest. Gemeinsam mit CDU Landtagskandidat Jörg Michael Müller freute man sich über das wunderbare Wetter, den guten Rheingauer Wein und die tolle Stimmung in „neuen“ Stadtpark Herborns.

Bei solchen Treffen, so Müller werde deutlich das die CDU mehr sei als eine rein politische Organisation. Die CDU sei in vielen Dingen sehr familiär und nehme schon deshalb die Probleme der Menschen vor Ort war. Winkler und Deusing ergänzten, Elfenbeintürme waren gestern wir sind mitten drin.

 

Die Partnerschaften unserer Städte und Gemeinden zeigen wie weltoffen unsere Heimat ist.

Zahlreiche Partnerschaften mit Städten und Gemeinden in Europa und, wie in Steinbrücken mit dem japanischen Ishibashi zeigen wie weltoffen unsere Heimatregion ausgerichtet ist. Jedes Jahr begegnen sich hunderte von Bürgerinnen und Bürgern im Rahmen der kommunalen Partnerschaften. Manche schon über Jahrzehnte. Durch solche Zusammenkünfte sei es gelungen Europa zu einem wesentlichen Lebensgefühl zu machen. Miteinander reden, feiern, singen, Sport treiben oder ganz einfach zuzuschauen haben zu vielen Freundschaften und gelungenen Begegnungen geführt.

Anlässlich des 50 jährigen Partnerschaftsjubiläums zwischen Herborn und Pertuis betonte J. Michael Müller gerade heute in einer Zeit der Bedrohung durch Ereignisse und Politiker in dieser Welt, sei es notwendiger denn je, dass die Europäer zusammenrücken und gemeinsam handeln würden.

Landtagskandidat Jörg Michael Müller mit dem Bürgermeister von Pertuis anlässlich des Jubiläumsfestaktes in der südfranzösischen Partnerstadt von Herborn.

Müller begrüßt 1000. Baby in Chemnitz Rabenstein

Landtagskandidat J.Michael Müller ist vielfältig sozialpolitisch engagiert. So ist er im Deutschen Roten Kreuz an verschiedenen Stellen verantwortlich tätig. Als Verwaltungsratsvorsitzender des DRK Krankenhauses Chemnitz begüßte er gemeinsam mit dem Geschäftsführer der Klinik Dr. Günther und dem leitenden Oberarzt Leichsenring die 1.000 ste Geburt in 2018.

Die Krankenhausversorgung ist ein Grundstein vernünftiger Sozialpolitik. Wer hier spart oder nur an Schließungen denkt hat nicht verstanden was Menschen brauchen. J. Michael Müller setzt sich auch im Wahlkreis für eine vielfältige Krankenhauslandschaft, aber vor allem auch die ärztliche Versorgung in der Region ein. Hier müssen wir alles tun um die Ansiedlung von neuen Ärzten gerade auch im ehemaligen Dillkreis zu fördern und die Gesundheitsversorgung auf dem Land sicher zu stellen.

Kindergarten beitragsfrei