CDU-Kreistagsfraktion im Gespräch mit den Sängerbünden

7. Juni 2017

Bei öffentlichen Veranstaltungen Chöre stärker einbinden

Im Bereich des Solmser Sängerbundes und des Dill-Sängerbundes gibt es rund 155 Gesangvereine mit rund 5000 Sängern, wobei die Bünde selbst rund 20.000 Mitglieder im Lahn-Dill-Kreis haben. Eine beeindruckende Zahl, die in einem gemeinsamen Gespräch Felix Altenheimer vom Solmser Sängerbund und die Vertreter des Dill-Sängerbund e.V. Ralf Zobus, Anton Kreutner und Peter Ferdinand Schönborn Mitgliedern der CDU-Kreistagsfraktion nahebrachten.

Allerdings sei die Zahl der Chöre und der aktiven Sänger in den letzten zehn Jahren gesunken. Daher sei zu überlegen, was man zu einer Attraktivitätssteigerung beitragen könne. Intern müsse man sich stärker bei Veranstaltungen gegenseitig unterstützen. Zu überlegen sei auch, Chorstunden zusammen durchzuführen, möglicherweise das Repertoire zu verbreitern und das Liedgut, zumindest teilweise, der jüngeren Generation zu öffnen. Dazu zähle auch gezielt der Aufbau von Kinder- und Jugendchören, die Kooperation mit Grund- und weiterführenden Schulen, aber auch die Öffentlichkeitsarbeit.

In diesem Kontext wurde der Wunsch geäußert, öffentliche Veranstaltungen von Städten und Gemeinden musikalisch durch Chöre zu umrahmen, denn es gebe eine Fülle qualitativ sehr hochwertiger Chöre in der heimischen Region. Wünschenswert wäre auch eine verstärkte finanzielle Förderung durch den Kreis, die sehr überschaubar sei. Auch eine verstärkte Kostenübernahme durch Kommunen, zum Beispiel für Mieten, Bürgerhäuser oder Stadthallen, wäre eine echte Entlastung.

So berechtigt ohne jeden Zweifel jede Form von Sportförderung sei, so berechtigt sei allerdings auch das Anliegen der Kultur, wenn es um die entsprechende Unterstützung gehe, denn zur Infrastruktur einer Gemeinde gehöre auch ein attraktives kulturelles Angebot. Dem stimmten Fraktionsvorsitzender Hans-Jürgen Irmer, Matthias Bender, Heiko Budde, Michael Hundertmark und Frank Steinraths uneingeschränkt zu.

Hans-Jürgen Irmer, MdL
Fraktionsvorsitzender

Kommentare sind geschlossen.